Laudato Si: Umweltbewusst feiern

Bei "Laudato Si" hat wohl so mancher direkt das bekannte Kirchenlied im Ohr. Doch durch Papst Franziskus haben die beiden Worte eine neue Bedeutung bekommen: den Erhalt der Schöpfung. Das haben sich die Schülerinnen und Lehrer der Marienschule in Fulda zu Herzen genommen und bei ihrem Schulfest Impulse für einen bewussten Umgang mit Natur und Umwelt gegeben und auf aktuelle Probleme hingewiesen. Alles unter dem Motto: "Laudato Si. Gemeinsam feiern - gemeinsam Verantwortung tragen".

Artikel lesen

Der Kultur auf der Spur

Kulturelle Bildung in die Schule bringen - das ist die Idee hinter dem Kulturforum 21. Seit 2008 begeistert das Education-Programm die Schülerinnen und Schüler der Katholischen Schulen des Erzbistums Hamburg für Kunst und Kultur. Das aktuelle Projekt in Kooperation mit dem Jungen Schauspielhaus in Hamburg beleuchtet das Thema Heimat aus verschiedenen Perspektiven.

Artikel lesen

Leben auf zu großem Fuß

Ein riesiger Fußabdruck ist seit einigen Monaten im bayerischen Königsdorf zu sehen. Mit dem rund 1.000 Quadratmeter großen Irrgarten aus Hecken wollen Schülerinnen des St.-Ursula-Gymnasiums in Lenggries auf den ökologischen Fußabdruck aufmerksam machen, den jeder Mensch auf der Erde hinterlässt. Für das Engagement in Sachen Umweltschutz wurde die Katholische Mädchenschule nun mit dem Deutschen Klimapreis der Allianz Umweltstiftung ausgezeichnet. Seit dem 24. März 2017 ist das Labyrinth für Besucher geöffnet.

Artikel lesen

Kirche unterwegs

Die Schäferei hat noch immer Tradition im Altmühltal bei Eichstätt in Bayern. Davon inspiriert haben Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte der Maria-Ward-Realschule gemeinsam mit Helfern der Malteser aus Preith, jungen Polizeibeamten, Ministranten und Feuerwehrleuten ein gemeinsames pastorales Projekt gestartet. Aus einem alten Anhänger wurde Schritt für Schritt eine mobile Kirche gebaut - eine Kirche, die zu ihren "Schäfchen" kommt.

Artikel lesen