Netzwerk

Katholische Schulen in freier Trägerschaft gibt es in Deutschland, Europa und weltweit. Bei der Kommunikation und dem Austausch untereinander sowie bei der Repräsentation ihrer Belange nach außen werden sie von verschiedenen Organisationen und Institutionen auf unterschiedlichen Ebenen unterstützt. Hier finden Sie einen Überblick über das Netzwerk des katholischen Bildungswesens.

 

 

 

Deutsche Bischofskonferenz (DBK):

 

 

Die Deutsche Bischofskonferenz ist ein Zusammenschluss der katholischen Bischöfe aller Diözesen in Deutschland. Derzeit gehören ihr 65 Mitglieder aus den 27 deutschen Diözesen an. Sie wurde eingerichtet zur Förderung gemeinsamer pastoraler Aufgaben, zu gegenseitiger Beratung, zur Koordinierung der kirchlichen Arbeit, zum gemeinsamen Erlass von Entscheidungen sowie zur Kontaktpflege zu anderen Bischofskonferenzen.

 

www.dbk.de

 

Ordensdirektorenvereinigung (ODIV):

 

Die Ordensdirektorenvereinigung fasst alle Katholischen Schulen in Ordenstradition zusammen. Sie ist ein Verband von Schulen in freier Trägerschaft, die von Ordensgemeinschaften getragen werden oder in der Tradition von Ordensschulen stehen. Neben den von Orden getragenen Schulen gehören auch solche dem Verbund an, die inzwischen in Trägerschaft der Bistümer oder Schulstiftungen übergangen sind. Derzeit sind 196 Schulen deutschlandweit in der bundesländerübergreifenden Vereinigung aktiv. Sie werden von 112.000 Schülerinnen und Schülern besucht.

 

www.odiv.de

 

Verband Katholischer Internate und Tagesinternate e.V. (VKIT):

 

 

Der VKIT ist der verbandliche Zusammenschluss von katholischen Internaten und Tagesinternaten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Er versteht sich als Fachverband und Interessenvertretung seiner Mitgliedseinrichtungen in Kirche, Politik, Wissenschaft und Gesellschaft. Der Verband will ein Forum für Leitungen, Träger und Mitarbeiter katholischer Internate und Tagesinternate sein. Er unterstützt seine Mitgliedseinrichtungen durch Angebote in ihren Qualitäts- und Personalentwicklungs- sowie Profilbildungsprozessen. Regelmäßige Fortbildungen, Fachtage und Kongresse ermöglichen den fachlichen Austausch der Pädagoginnen und Pädagogen. Im deutschsprachigen Raum ist der VKIT der größte Internatsverband.

 

www.vkit.de

 

Katholische Elternschaft Deutschlands (KED):

 

 

Die KED ist ein Zusammenschluss von katholischen Eltern und Interessierten. Der Bundesverband setzt sich auf der Basis seines christlichen Menschenbildes für eine chancengerechte, ganzheitliche und wertorientierte Bildung und Erziehung der Kinder und Jugendlichen ein. Im Zentrum der KED-Arbeit stehen alle Bildungseinrichtungen in katholischer und öffentlicher Trägerschaft, von Kindertageseinrichtungen bis zu Schulen. 

 

www.katholische-elternschaft.de

 

Bundesarbeitsgemeinschaft Freier Schulen (AGFS):

 

In der Bundesarbeitsgemeinschaft Freier Schulen arbeiten die sechs Vereinigungen und Verbände von Schulen in Freier Trägerschaft in Deutschland auf Bundesebene zusammen. Durch diese sind in der AGFS rund 3.420 Schulen mit etwa 865.000 Schülerinnen und Schülern organisiert. Damit repräsentiert die Arbeitsgemeinschaft Freier Schulen fast alle allgemein bildenden Schulen in freier Trägerschaft in Deutschland sowie einen Großteil der berufsbildenden Schulen und Bildungseinrichtungen in freier Trägerschaft.

 

www.agfs.org

 

European Committee for Catholic Education (CEEC):

 

 

Das European Committee for Catholic Education wurde 1974 als regionales Büro des Catholic International Education Office (OIEC) gegründet. Heute ist es eine internationale Non-Profit-Organisation und bringt 29 katholische Erziehungs-Netzwerke aus 27 zentral-, ost- und westeuropäischen Ländern zusammen. Das CEEC mit Sitz in Brüssel versteht sich als Treffpunkt für die Köpfe dieser Netzwerke sowie als Studien- und Informationszentrum. Zudem vertritt es die Interessen freier Katholischer Schulen gegenüber Europäischen Körperschaften. CEEC repräsentiert insgesamt rund 35.000 Schulen und acht Millionen Schülerinnen und Schüler.

 

www.ceec.be

 

Catholic International Education Office (OIEC):

 

 

Das Catholic International Education Office wurde 1952 in Luzern gegründet. Die international agierende Organisation hat es sich zur Aufgabe gemacht, weltweit über die Idee Katholischer Schulen zu informieren und diese zu vertreten. Seinen rund 210.000 Mitgliedsschulen weltweit bietet OIEC ein Netzwerk für Austausch und Kommunikation. Zudem repräsentiert die Organisation seine Mitglieder bei kirchlichen Instanzen und vertritt seine Belange bei internationalen Körperschaften – besonders solchen, die sich mit Bildung beschäftigen.

 

www.oiecinternational.com