Bildung um des Menschen willen

Als Frank Sinatra auf dem Abiball

Seit rund drei Monaten ist Heiner Wilmer nun Bischof von Hildesheim. Vor seiner Zeit als Oberhirte des norddeutschen Bistums war der Herz-Jesu-Priester nach seinem Referendariat in Meppen als Lehrer an Katholischen Schulen tätig, später sogar als Schulleiter. Unter anderem unterrichtete er an der Liebfrauenschule in Vechta. Ludger Heuer vom Offizialat Vechta hat sich bei ehemaligen Kollegen und Schülern an dem Mädchengymnasium einmal umgehört.

Artikel lesen

Western, Stunts und Emotionen: Schülerfilme im Kino

„Deine Schule – Dein Film – Dein Kino“: Unter diesem Motto hatte die Schulstiftung St. Benedikt die Schüler ihrer Schulen in Cloppenburg, Oldenburg, Wilhelmshaven und Vechta dazu aufgerufen, Kurzfilme zu drehen. Alle Genres waren erlaubt, solange ein schulrelevantes Thema im Vordergrund steht. Mit viel Kreativität haben die Jugendlichen Themen umgesetzt, die sie im Schulalltag beschäftigen.

Video ansehen

Zum 70. Geburtstag in die Schule

Sieben Jahrzehnte sind ein Grund zum Feiern - das dachte sich wohl auch Erzbischof Hans-Josef Becker und beging seinen 70. Geburtstag am 8. Juni im Edith-Stein-Berufskolleg in Paderborn. Der "Schulbischof" feierte dort die Heilige Messe unter freiem Himmel und kam mit der Schulgemeinschaft und geladenen Gästen bei einem Empfang zusammen. "Gott hat ein Herz für uns. So sehe ich auch meinen eigenen Lebensweg", sagte der Geburtstags-Jubilar in der Heiligen Messe.

Artikel lesen

Von Tablet-Klassen und Kunst-Kursen

Digitale Unterrichtsangebote, offene Lernmethoden und Raum für Spiritualität: Das Angebot der Katholischen Schulen der Schulstiftung St. Benedikt ist vielfältig und innovativ. Das Stiftungs-Motto „Weil du so wertvoll bist“ macht deutlich, dass der Mensch im Mittelpunkt steht. Hier geben einige der Schulen an den Standorten Cloppenburg, Oldenburg und Vechta mit kurzen Videos Einblicke in ihren Schulalltag.

Video ansehen

Mehr als eine warme Mahlzeit

Bahnhofsmission, Flüchtlingsinitiative oder Seniorenheim: Karitative Einrichtungen gibt es in fast jeder Stadt. Ohne ehrenamtliche Helfer wären viele davon gar nicht möglich. In zahlreichen Katholischen Schulen haben Jugendliche die Möglichkeit, sich im Rahmen des Wahlpflichtfachs „Compassion“ sozial zu engagieren. Paul Schmidt aus der 10R1 der Bonifatiusschule in Göttingen hat ein Jahr lang Bedürftige mit Mittagessen versorgt. Seine Erfahrungen hat der Schüler für uns aufgeschrieben.

Artikel lesen

Jenseits der Kreidezeit

Die Digitalisierung betrifft jeden. Aus dem Alltag von Kindern und Jugendlichen sind Laptop, Smartphone und Tablet längst nicht mehr wegzudenken. Daher wird es auch in den Schulen immer wichtiger, jungen Menschen Maßstäbe zu vermitteln, mit denen sie sich im Netz ein sicheres Urteil bilden können. Für die Umsetzung ist neben der technischen Ausstattung vor allem ein durchdachter Digitalplan nötig. Die katholische Marienschule in Fulda hat ein Medienkonzept entwickelt, das für alle Fächer gilt.

Artikel lesen

Ausbildung: Zwischen den Stühlen

Sie sind Lehrer und Schüler zugleich: Referendare. Die nicht immer ganz einfache Situation der Lehramtsanwärter bringt nun der Film "Zwischen den Stühlen" auf die Kinoleinwand. Auch Anna Schömburg kennt dieses Gefühl. Im Interview erzählt die Referendarin an der Erzbischöflichen Liebfrauenschule in Bonn von Herausforderungen im Alltag und dem katholischen Profil ihrer Schule.

Artikel lesen

Talente fördern, Neues lernen

Stärken ausbauen, Neues lernen und eigenverantwortlich arbeiten: An der Hildegardisschule Bingen steht das auf dem Stundenplan. "Profil am Vormittag (PAV)" ist ein Konzept für Projektunterricht ohne richtig und falsch. Auf eigenen Irr- und auch Umwegen arbeiten die Schülerinnen des Mädchengymnasiums gemeinsam zwei Stunden pro Woche auf selbst gesteckte Ziele zu.

Artikel lesen

Muße im Projektunterricht

Einen eigenen Rap-Song schreiben, Beete im Schulgarten anlegen oder einen Holzaltar für den Gebetsraum bauen: Für Dominique gehören diese Dinge zum Unterricht dazu. Er besucht die Bischöfliche Maria-Montessori-Gesamtschule in Krefeld. Dort steht in den Jahrgängen neun und zehn ein wöchentlicher Projekttag auf dem Stundenplan. So sollen die Schüler selbstständiges und eigenverantwortliches Handeln lernen und Talente entdecken - abseits von Notendruck und Klausurenstress.

Artikel lesen