Gemeinschaft in Vielfalt

Alles koscher und halal

Mit Kreuz, Menora und Halbmond für mehr Toleranz: In Deutschlands erster und bislang einziger Drei-Religionen-Grundschule gehört das Motto zum Schulalltag fest dazu. Christliche, jüdische und muslimische Kinder sitzen dort gemeinsam in einem Klassenzimmer. Klar, das gibt es auch in anderen Schulen. Doch in dem von der Schulstiftung im Bistum Osnabrück getragenen Haus machen Christen, Juden und Muslime ganz bewusst gemeinsam Schule.

Artikel lesen

Unterwegs zur UNESCO-Schule

Schulen stehen heute vor der Aufgabe, sich in einer vielfältigen Bildungslandschaft zu profilieren und zu positionieren. Das gilt in besonderem Maße auch für Katholische Schulen. Die Klosterschulen Unserer Lieben Frau in Offenburg haben ihren Auftrag klar definiert: Christliche Werte in den Fokus rücken, sie leben und vermitteln. Für die Mädchenschule mit Realschule und Gymnasium bedeutet das auch, an einer „Kultur des Friedens“ mitzuarbeiten – auf dem Weg zur UNESCO-Schule.

Artikel lesen

Dialog in der Schule

Ein Austausch auf Augenhöhe - das ist die Idee der Dialogschulen im Bistum Magdeburg. Jeweils ein Drittel katholische, protestantische und konfessionell ungebundene Schülerinnen und Schüler drücken dort gemeinsam die Schulbank. Diese Einrichtungen wollen vor allem gute Schule machen, aber in der katholischen Diaspora auch "Kirche an einem anderen Ort" sein. Das Elisabeth-Gymnasium in Halle an der Saale ist eine von drei Dialogschulen im Bistum.

Artikel lesen