Werte und Verantwortung

Wirtschaft in franziskanischer Tradition

Finanzanalyse, Marketing, Wirtschaftsrecht, Börse: Am Franziskus-Gymnasium Nonnenwerth steht seit 2013 ökonomische Bildung auf dem Stundenplan. Für die Klassen acht und neun bietet die Katholische Schule mit Insellage Wirtschaft als Wahlpflichtfach an – und leistete damit Pionierarbeit in Rheinland-Pfalz. Neben Grundkenntnissen sollen die Jugendlichen auch lernen, soziale Verantwortung zu übernehmen – ganz gemäß der franziskanischen Schultradition. Mit den Zusammenhängen von Wirtschaft und Ethik beschäftigt sich eine Schülergruppe nun im Rahmen eines neuen Zertifikatskurses.

Artikel lesen

Fair Trade macht Schule

Faire Rosen, faire Bananen und faire Schokolade: Fair-Trade-Waren sind längst keine Nischenprodukte mehr. Aber eine faire Schule? Insgesamt 520 gibt es davon inzwischen in ganz Deutschland. Seit 2012 zeichnet der Verein „TransFair“ Schulen aus, die sich für gerechten Handel  einsetzen. So wie das Erzbischöfliche Suitbertus Gymnasium in Düsseldorf-Kaiserswerth. Das katholische Haus wurde vor sechs Jahren zur ersten „Fairtrade-School“ in Deutschland.

Artikel lesen

Grüße aus dem All: Schüler funken live zur ISS

Ein zehnminütiges Livegespräch über 400 Kilometer Entfernung: Das hört sich eigentlich nicht besonders spektakulär an. Interessant wird es aber dann, wenn sich der Gesprächspartner im All befindet - und als Astronaut auf der Internationalen Raumstation ISS arbeitet. Schülerinnen und Schüler des Kardinal-Frings-Gymnasiums in Bonn hatten Anfang Juli die Chance, Alexander Gerst in einem Live-Chat alles zu fragen, was sie schon immer über das Leben im Weltraum wissen wollten.

Artikel lesen

Blicke über den Tellerrand

Lernen mit Kopf, Herz und Verstand - gemeinsam in der Einen Welt: Unter diesem Motto engagieren sich Schüler, Lehrer und Eltern an der Ludwig-Windthorst-Schule in Hannover für arme und benachteiligte Menschen in nahen und fernen Teilen der Welt. Seit 2015 ist das katholische Haus eine offizielle Partnerschule des Bischöflichen Hilfswerks Misereor. Dabei geht es nicht nur darum, Spenden zu sammeln. Auch im Unterricht spielen Themen rund um die Eine Welt eine wichtige Rolle.

Artikel lesen

Die Welt ins Gebet nehmen

In Hamburg hat sich im Juni alles um den G20-Gipfel gedreht. Im Umfeld der Großveranstaltung ist es immer wieder auch zu gewalttätigen Ausschreitungen bei Demonstrationen gekommen. Die Schülerinnen und Schüler der Katholischen Schulen in der Hansestadt haben eine friedliche Aktion geplant. Gemeinsam mit den evangelischen Schulen der Stadt beteten sie dafür, dass sich die Entscheider beim Gipfeltreffen für Frieden und Gerechtigkeit einsetzen.

Artikel lesen

Laudato Si: Umweltbewusst feiern

Bei "Laudato Si" hat wohl so mancher direkt das bekannte Kirchenlied im Ohr. Doch durch Papst Franziskus haben die beiden Worte eine neue Bedeutung bekommen: den Erhalt der Schöpfung. Das haben sich die Schülerinnen und Lehrer der Marienschule in Fulda zu Herzen genommen und bei ihrem Schulfest Impulse für einen bewussten Umgang mit Natur und Umwelt gegeben und auf aktuelle Probleme hingewiesen. Alles unter dem Motto: "Laudato Si. Gemeinsam feiern - gemeinsam Verantwortung tragen".

Artikel lesen

Leben auf zu großem Fuß

Ein riesiger Fußabdruck ist seit einigen Monaten im bayerischen Königsdorf zu sehen. Mit dem rund 1.000 Quadratmeter großen Irrgarten aus Hecken wollen Schülerinnen des St.-Ursula-Gymnasiums in Lenggries auf den ökologischen Fußabdruck aufmerksam machen, den jeder Mensch auf der Erde hinterlässt. Für das Engagement in Sachen Umweltschutz wurde die Katholische Mädchenschule nun mit dem Deutschen Klimapreis der Allianz Umweltstiftung ausgezeichnet. Seit dem 24. März 2017 ist das Labyrinth für Besucher geöffnet.

Artikel lesen

Wertvolle Wissenschaft

Kneten, hacken, dampfen, garen - an der Erzbischöflichen Liebfrauenschule in Bonn wird regelmäßig der Kochlöffel geschwungen. Ernährungslehre hat dort einen festen Platz auf dem Stundenplan, im Rahmen der Naturwissenschaften. Dort lernen die Schülerinnen des Mädchengymnasiums auch einen verantwortungsvollen Umgang mit Lebensmitteln. Und, dass Kochen auch immer ein Stück Kultur ist.

Artikel lesen